tl_files/pdfs/pdf_18.2.10/50jahre.jpg

Über uns/Facts

Die Pensionskasse BUCH ist eine brancheneigene Pensionskasse, der sich Mitglieder (Betriebe, Selbständigerwerbende) des SBVV, Mitglieder der Vereinigung der Buchantiquare und Kupferstichhändler in der Schweiz VEBUKU und deren Arbeitnehmer, Mitglieder des Verbandes Autorinnen und Autoren der Schweiz AdS, sowie verwandter Verbände und Institutionen anschliessen können.

Die Pensionskasse BUCH ist eine registrierte Vorsorgestiftung im Sinne von Art. 80ff ZGB, Art 331 OR sowie von Art 48 Abs. 2 BVG. Es steht Ihnen ein umfassendes Vorsorgeangebot im Bereich der 2. Säule zur Verfügung.

Die Stiftung bezweckt die berufliche Vorsorge im Rahmen des BVG und seiner Ausführungsbestimmungen für

  1. die Selbstständigerwerbenden und Arbeitnehmende der Mitglied- und Vertragsfirmen des Stifters

  2. die Mitglieder der «Vereinigun» der Buchantiquare und Kupferstichhändler in der Schweiz» und deren Arbeitnehmer

  3. die Mitarbeitenden der Geschäftsstelle des Stifters

  4. die Selbstständigerwerbenden und Arbeitnehmehmenden verwandter Verbände und Institutionen

Die Pensionskasse BUCH ist eine gemeinschaftlich organisierte Vorsorgeeinrichtung. Der Stiftungsrat ist paritätisch, sozialpartnerschaftlich zusammengesetzt. Der Stiftungsrat ist das oberste Organ und ist für die Führung der Pensionskasse verantwortlich.

Die versicherungstechnischen Risiken und die Anlagerisiken sind durch einen sogenannten Vollversicherungsvertrag bei der AXA Leben AG rückgedeckt.

Für die Administration und Verwaltung nimmt die Pensionskasse BUCH den Service von AXA Pension Solutions in Anspruch. Damit ist eine hohe Kompetenz in der Administration bei dieser komplexen Materie, sowie eine lückenlose Betreuung der Versicherten und der angeschlossenen Betriebe sichergestellt.

2. Säule: Berufliche Vorsorge

Die Pensionskassen sind für die berufliche Vorsorge zuständig.

Das Pensionskassengeld, das während der ganzen beruflichen Karriere angespart wird, kann nicht erst bei der Pensionierung als Rente bezogen werden. Sie können es sich vor der Pensionierung auch auszahlen lassen, zum Beispiel wenn sie ein Haus bauen, sich eine Wohnung kaufen oder wenn sie selber eine Firma gründen. Das Verpfänden Ihres Vorsorgegeldes ist ebenfalls möglich. Sollten Sie die Schweiz verlassen, können Sie die Austrittsleistungen mit Einschränkungen bar beziehen. Die Einschränkung bezieht sich auf den obligatorischen Teil, wenn Sie in den EU-/EFTA-Raum auswandern.

Pensionskassen verwalten aber nicht nur das 2.-Säule-Geld  und zahlen Renten an Pensionierte aus.

Was viele nicht wissen: Die Pensionskassen werden auch dann aktiv, wenn Menschen harte Schicksalsschläge erleiden. Stirbt beispielsweise der erwerbstätige Partner oder Elternteil, so entrichtet die Pensionskasse Hinterlassenenleistungen an den Partner und die Kinder. Die Pensionskasse ist auch da, wenn jemand infolge Unfall oder Krankheit über längere Zeit arbeitsunfähig wird. Im Bundesgesetz über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge sind die minimalen Leistungen geregelt. Die Leistungen der Pensionskasse BUCH gehen aber weiter. Die Leistungen sind im Reglement und Vorsorgeplan im Detail beschrieben.. Das Reglement definiert alles, was nicht bereits vom Gesetz vorbestimmt ist. Die Geschäftsführung Ihrer Pensionskasse orientiert Sie gerne darüber. Die Adresse finden Sie auch auf dem jährlich zugestellten Versicherungsausweis.